Die Geschichte des Jazz Piano

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone

jazz-pianoEs gibt verschiedene Arten von Jazzmusik, jedes mit seinem eigenen Ursprung und Stil. Jazz-Piano-Musik unterscheidet sich deutlich von jede andere Art von Musik und kann anhand des einzigartigen amerikanischen Flairs weltweit wiedererkannt werden. Jazz hatte seine Anfänge in den Vereinigten Staaten, aber wird nun als eine Mischung aus der afrikanischen Kultur angesehen.

Jazz besteht aus vier verschiedenen Teilen, einschließlich Rhythmus, Harmonie, Melodie und Tonqualität. Egal an welche Art von Jazz man Gefallen findet, man wird in der Lage sein einen Club zu finden, der seinem Geschmack entspricht. Es gibt viele experimentelle Jazz-Treffpunkte, die überall auftauchen, einschließlich viele europäische Städte, wo alle Arten von Musik willkommen sind und geschätzt werden.

Worksong

Ein Stil des Jazz is bekannt als Worksong. Diese Art von Jazz ist peppig rhythmisch schnell, da es oft verwendet wurde, um den Arbeitstag dazu zu bringen, schnell vorbeizugehen. Der Worksong wird immer wieder in einem rhythmischen Stil wiederholt, der heutzutage nicht häufig gehört wird. Diese Art von Jazz wird öfter mit der afrikanisch-amerikanischen Musik verbunden, wahrscheinlich wegen des rhythmischen Taktes, welches heute das am wenigsten beliebte Jazzstil geworden ist.

New Orleans Jazz

New Orleans Jazz begann in den frühen 1890er. Es fing an mit Blaskapellenaufführungen, welche Marching- und Gospelsongs hervorhoben. Einer der berühmtesten Namen dieser Zeit war William Basie. Er wurde mit seiner Band ‚The Count Basie Orchestra‘ bekannt. Seine Musik wird heute immer noch gehört und geliebt.

Chicago Jazz

Chicago Jazz kam ein bisschen später dazu, gegen Ende 1917. Chicago war um die Zeit das Zentrum von Jazz, da Musiker den Süden wegen des Verbotes verließen. Sie kamen auch nach Norden, um nach neuen Arbeitsmöglichkeiten zu suchen und Orte zu finden, um ihr neue Form von Jazz zu spielen. Während dieser Periode wurde das Klavier ein wichtiger Hintergrund der Jazz-Erfahrung. Dieser neue Sound entwickelte sich als Chicago Style Jazz.

Bebop

Nach dem Zweiten Weltkrieg hat Jazz eine weitere Transformation durchgemacht und Bebop wurde geboren. Bebop ist eine Fusion aus schnellem Tempo und sich ändernden rhythmischen Mustern, welche einen weicheren und leichteren Ton des Jazz erzeugt. Bebop fokussiert sich häufig auf einen Solokünstler statt auf eine ganze Gruppe.

Jazz ist vielseitig und flexibel

Jazz ist ein sich konstant änderter Zweig der Musik, die es immer noch schafft, seine Wurzeln zu bewahren. Jazz Piano Musik ist einer der Zweige der Musik, die sich geändert hat und fortfährt, sich nach den verschiedenen Perspektiven der Zuhörer zu entwickelt. Jazz bietet eine Flexibilität an – die Fähigkeit, sich verschiedenen Zeiten und Bedürfnissen anzupassen – und ist einer der Hauptgründe, warum es heute so beliebt ist.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone

One Response to Die Geschichte des Jazz Piano

  1. Werner Siebert 29. Mai 2014 at 19:14 #

    Das Klavierspiel zu erlernen ist immer eine gute Sache und Jazz, egal welcher (je nach Geschmack), macht viel Spaß und kann den musikalischen Horizont erweitern. Der Artikel gefällt mir gut ist kurz und übersichtlich. Weiter so!

Schreibe einen Kommentar